Stefan Schwarzbach Softwareprogrammierung

szbGW - A web groupware solution Drucken E-Mail
szbGW ist ein sogenanntes WebOS. WebOS steht dabei für die Verbindung einer Webseite mit einem Betriebsystem (Operating System). Ein WebOS ist also ein webbasiertes Betriebsystem. Die Vorteile eines solchen Betriebsystems sind folgende:
  • Der Anwender benötigt nur einen Browser (Internet Explorer, Mozilla Firefox, Safari, Opera oder Chrome), um das WebOS zu laden.
  • Die Daten liegen auf dem Webserver und nicht auf dem Anwenderrechner. Der Anwender hat damit also von überall aus Zugriff auf seine Daten.
  • Die Benutzereinstellungen werden auf dem Webserver gespeichert. Das Aussehen der szbGW ist von jedem Computer aus identisch.
  • Alle benötigten Programme sind auf dem WebOS installiert. Der Anwender muss also keine Programme installieren, um z.B. seinen Kalender zu verwalten, seine Aufgaben zu sehen, seine E-Mails zu prüfen u.s.w.

Um dem Anwender die Verwendung der szbGW möglichst einfach beizubringen, bringt die szbGW einem dem Windows-Anwender vertrautes Desktop-Layout mit. Am unteren Bildschirmrand finden Sie die Taskleiste, mit dem Start-Knopf und der Liste der aktuell geöffneten Programme. Rechts am Desktop-Rand sehen Sie das Docklet-Bar. Dort können Sie Docklets einfügen, wie z.B. eine Uhr, eine tabellarische Übersicht über ihre nächsten Termine u.s.w.

Die szbGW versucht, in einem vollständigen Rahmen die nötigen Applikationen für ein gutes Zusammenarbeiten zusammenzufassen. Folgende Module sind bereits entwickelt:
  • szbGW Kern
  • Systemsteuerung
  • Kontakte (Personen und Firmen)
  • Dateimanager (Datenverwaltung mit Versionskontrolle über Subversion)
  • Inventur-System
  • Kalender (Persönlicher Kalender und Gruppenkalender)
  • Wiki
  • Ticket System
  • Document Viewer (Text, Bilder, PDF, Flash)



Die Installation der szbGW ist sehr einfach gestaltet. Beim ersten Start der szbGW öffnet sich automatisch der Installationsassistent, der die nötigen Vorraussetzungen des Servers prüft, Ihnen die Möglichkeit zur Eingabe der nötigen Installationsdaten (Datenbank, Admin-Account, ...) mit Hilfe und einer detaillierten Beschreibung Eingabefelder bietet und die Installation nach Prüfung der Eingaben automatisch abschließt. Der Anwender muss zu keiner Zeit händisch in den Installationsprozess eingreifen.


Um dem Anwender das volle Spektrum einer Groupware bieten zu können, entwickle ich konstant weiter an der szbGW. Derzeit entwickle oder plane ich folgende weitere Applikationen:
  • E-Mail Client (POP3, IMAP)
  • Instant Messaging System (Jabber basiert)
  • Forum
  • Projektmanagement Tool (in Verbindung mit dem Ticket System)
Aktualisiert ( Donnerstag, 28. Mai 2009 um 11:11 Uhr )